Der dritte Tag startete mit dieser verlassene psychiatrische Klinik im Norden Italiens. Sie ist ohnehin schon ein sehr unbehaglicher Ort, was sich durch die verwinkelten Gänge über zwei große Häuser bemerkbar macht. Was aber den Gruselfaktor zusätzlich noch erhöht, sind die Schattengemälde des brasilianischen Künstlers Herbert Baglione (http://arrestedmotion.com/2013/07/herbert-baglione-1000-shadows-project-italy/). Wie sie aus den zurückgelassenen Rollstühlen und Türrahmen ragen, erinnern sie an die gequälten Seelen der Insassen.

(Tag1-1: Villa Medolago, Tag 1-2: Palazzo Conti, Tag 2-1: Preventorio Rocco)

Alle 68 Bilder in hochauflösender Ansicht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.