Zum letzten Oktoberfestwochenende packte ich meine Lederhose, das rot-weiß-karierte Hemd und zwei Flaschen Bremser ein und startete am Samstag früh zu C. nach München. Bis auf einen Stau kurz vor der Landeshauptstadt verlief die Fahrt ohne Probleme.
Da der Tisch im Hofbräuzelt erst am Sonntag von 11-17 Uhr reserviert war, konnten wir den Samstagnachmittag noch ein wenig bei Kaffee, Kuchen und Federweisen ausklingen lassen. Am frühen Abend packte uns aber doch der Genuss nach etwas herzhaften und so beschlossen wir noch einmal den Vietnamesen „van_hoa” zum Sushi um die Ecke aufzusuchen. Lecker war’s und pappsatt ging’s zurück aufs Sofa zum Wetten Dass…? schaun. Da die Bettenkapazität bei C. & S. durch einen anderen Besuch der Mitbewohnerin ausgeschöpft waren, wurde ich zu Y. ausquartiert und fuhr so nachts noch mit der U-Bahn nach Schwabing, um gemütlich auf der Luftmatratze einzuschlafen.

Oktoberfesttag! Nach einem zünftigen Weißwurstfrühstück machten wir uns auf den Weg zum Treffpunkt mit den restlichen Mittrinkern, um uns dann gemeinsam auf die Empore im Hofbräuzelt niederzulassen. Aloisius grüßte vom Dach und wir bestellten zu gemäßigter Blasmusik auch schon unsere erste Runde, dann die zweite, dritte usw. Um 17 Uhr lief die Reservierung ab und wir fanden einen Stock tiefer neben der Kapelle noch Platz und blieben weitere drei Stunden, bevor es wieder auf die gemütliche Luftmatratze ging. Keine Ausfälle oder sonstige außergewöhnlichen Erlebnisse an diesem Tag.


Nach einer ruhigen Nacht meine Siebensachen gepackt und bei herrlichem Sonnenschein wieder zurück in die Heimat gefahren.

Vielen Dank an die drei fränkischen Bayern für die tolle Gastfreundschaft! Bis dann zum Tollwood Winterfest!

Alle 19 Bilder hier oder als Diaschau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.