Den Van mit unseren zwei Vespen vollgepackt und Freitag Abend Richtung Vorarlberg zum Vespa- und Lambrettatreffen gestartet. In Lustenau gab es auch ein noch ein kleines Rock’n’Roll-Konzert mit Spitfire ’55 auf dem Marktplatz, das ich mit meinen Bekannten aus Hohenems besuchte.

Am Samstag ging es dann in der Früh zu Dritt los und wir fuhren bei prächtigem Wetter von unserem heimischen Tourenwart geleitet durch herrliche Gipfel und Täler: Rankweil – Furkapass – Faschinapass – Dünserberg – Rankweil

Da das Treffen wegen des angeblich schlechten Wetters auf Sonntag verschoben wurde, bastelten wir den Nachmittag an meinem Motor, der bis zum Abend einmal komplett auseinandergenommen und revidiert wurde. Vielen Dank nochmal an T.! Tatsächlich kamen dann auch ein paar Schauer vorbei und das Verschieben des Treffens war eine gute Idee.

Am Sonntag war dann wieder bestes Zweiradwetter angesagt und es folgte wieder eine kleine Tour in die Berge: Rankweil – Satteins – Röns – Schnifis – Bludenz – Lünersee – Nenzing – Frastanz – Rankweil.

Am Nachmittag war dann das besagte Treffen, das für uns leider nicht so lange ging, denn wir mussten am späten Nachmittag wieder alles verstauen und zurückfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.