Zu Viert wurde die rund 14 Kilometer lange Tour unterhalb des Schloss Frankenberg mit seinem verwildertem Schlossfriedhof. NAch etwa 6,5 Kilometern und vielen Geschichten und Schwänken aus der Jugend meines Vaters kamen wir am ehemaligen NS-Panzerturm an, der in jener Zeit als Beobachtungsturm für den Bombenabwurf-Übungsplatz bei Markt Nordheim gebaut worden war. (Auf der Seite mgoesswein.de gibt es noch viele Informationen und Bilder rund um das Bauwerk.)
Drei Kilometer später erreichten wir dann auch die schon gut verfallene Burgruine Hohenlandsberg, die das zweite Ziel der Wanderung darstellte. Von da ab ging es begleitet von etwas Regen wieder gemütlich zurück zum Auto am Startpunkt.

GPX-Track findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.