Für volle vier Tage Schneevergnügen starteten wir am Donnerstag Nacht um drei Uhr in der Frühe mit Skistern in das Skigebiet Savognin in die Schweiz und waren da im schicken Cube-Hotel direkt an der Piste untergebracht.
Bei der Ankunft packten wir unsere Sachen schnell auf das Zimmer und zogen uns um, damit es auch gleich auf die Piste gehen konnte. Das Wetter war eher bewölkt und zum Erforschen der überschaubaren 80 Pistenkilometer ausreichend. Leider war das Snowboardvergnügen für A. schon am Nachmittag zu Ende – letzte Abfahrt – Schienbein gebrochen – und er musste für die kommenden zwei Wochen im Churer Krankenhaus bleiben.
Der Rest der Truppe genoss noch die verbleibenden Tage mit sonnigen Wetter, tollen Pisten und ordentlich Tiefschnee zwischen den Pisten. Abends immer ein 5-Gänge-Menu, den Wellnessbereich und auch das ein und andere Après-Ski…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.