Freitag Abend: Kinotag. Mit F., T. + I. ging’s in die 20:45 Uhr Vorstellung von Machete im Cineworld.


Inhalt:
Machete (DANNY TREJO) hat nichts mehr zu verlieren. Drogenkönig Torrez (STEVEN SEAGAL) tötet seine Familie und beinahe auch ihn selbst, weil er ihm als Ermittler der mexikanischen Bundespolizei gefährlich nahe kam. Machete flüchtet nach Texas, findet sich dort aber wieder in einem Netz aus Korruption und Betrug. Der skrupellose Geschäftsmann Booth (JEFF FAHEY) erpresst ihn, den rassistischen Senator McLaughlin (ROBERT DE NIRO) zu erschießen. Sonst würde er Machete, illegal in den USA, verpfeifen. Eine Falle! Machete wird selbst Ziel eines zweiten Killers, nur knapp entgeht er dem Mordanschlag. Doch Booth und eine Reihe Killer, darunter Von (DON JOHNSON), sind ihm auf den Fersen. Machete kann nur überleben, wenn er die Verschwörung aufdeckt. Hilfe bekommt er von der schönen Einwanderungsbeamtin Sartana (JESSICA ALBA) und der Revoluzzerin Luz (MICHELLE RODRIGUEZ). Und dann ist da noch der eher zielsichere als bibelfromme Padre (CHEECH MARIN)…

Regisseur Robert Rodriguez, der mit From Dusk Till Dawn und Sin City Kultstatus erlangte, konnte neben einem hochkarätigen Cast erneut Ethan Maniquis als Co-Regisseur gewinnen. Er setzt damit seiner Vorliebe für B-Movies im Stile der 70er Jahre ein weiteres Exploitation- Denkmal. Für das Grindhouse-Double-Feature Planet Terror/Death Proof drehte Rodriguez 2007 einen Fake-Trailer zu „Machete“, der auf so viele begeisterte Zuschauer stieß, dass er jetzt den Kinofilm dazu realisierte.

[spoiler effect=“simple“ show=“Trailer“ hide=“Trailer“][/spoiler]

Fazit:
Machete schickt keine SMS. Das ist DER legendärer Satz aus dem Film. Und von solchen Kaliber sind auch die Einzeiler, die in dem Film zu hauf vorkommen. Ich denke mal das der Film genau das geworden ist was die Fans des Fake-Trailers wollten: Trashige Actionunterhaltung, die sich keine Sekunde ernst nimmt. Ich fand den Film sehr unterhaltsam und es kommt keine Langweile auf in den 105 min Laufzeit.
Aber: Trejo als Hauptdarsteller für einen ganzen Film geht nicht, denn er glänzt eigentlich nur in seinen kleinen Nebenrollen in den mehr als 150 Filmen!

3 von 5 SMS

4 thoughts on “Kino – Machete”

  1. Nur 3 Alohadan Kronen???? Mensch Dan, war doch n super Film 🙂 Hoffe wir machen mal wieder mehr zusammen. Meld Dich halt auch mal wieder bei uns. Wisst Ihr schon was wegen Boarden? Würde mich gerne anschließen. Kann auch gerne mitm Passat fahren. Gruss

    TIMSEN

  2. würd sagen dass drei bis vier kronen genug sind…
    schauspielerische leistung ist ….
    aber die mache und die story wie gewohnt supi….
    bis bald und danke fürn support 😉

  3. Ich würde auch 4 vergeben.
    Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich immer Streiten.
    Ich fand’s zBsp. Geil dass die Hauptrolle mit dem Danny Trejo besetzt wurde. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.