Ein Stück von den Milbitzer Heilanstalten entfernt erreichten wir etwas später diesen verlassen Ballsall, der seine Glanzzeit schon einige Jährchen hinter sich gelassen hatte.

Info: […] Ursprünglich war das Anwesen der Gasthof „Lindenthal“ in Gera-Pforten. Im großen Saal des Ballhauses „Wintergarten“ mit Empore saß man einst, tanzte und genoss das Leben. Alten Postkarten ist zu entnehmen, wie einst für das Haus geworben wurde: „Großartigstes Etablissement Geras und Umgegend. größter Concert-, Ball- und Thetaresaal, Grottensaal, herrlicher Concertgarten, drei Gesellschaftssäle. Nach mehr als 15 Jahren Leerstand (2013), Verfall und Vandalismus ist der Wintergarten Gera seit 2012 zum Teilabriss freigegeben. Im Herbst 2013 legte die Stadt Gera einen Bebauungsplan-Vorentwurf vor. Der Zustand des Ballhauses als einstiges „Zentrum des bürgerlichen Lebens“ wird im Entwurf als ruinös bezeichnet. Der dem Platz zugewandte Kopfbau mit den zwei Türmen soll erhalten oder durch einen Neubau mit gleicher Höhe und Kubatur ersetzt werden. Im August 2014 stand das von außen nach wie vor optisch ansprechende Gebäude noch immer. Das Objekt befindet sich an der Reichsstraße, die zu DDR-Zeiten Ernst-Thälmann-Straße hieß. […]

Martin Schramme: „Artefakte – Denkmale deutscher Geschichte. Stand: 11.1.2022. https://artefakte.perladesa.de/artefakte_gera.htm (abgerufen am 30.3.2022).

Alle 22 Bilder in hoher Auflösungen stehen in meinem Google-Fotoalbum.

One thought on “Ballhaus Wintergarten [lost]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.