Am Abend vorher noch schnell meine selbst gemachten Burgerscheiben ausgestochen und in die Gefriertruhe gelegt, um am großen Feiertag grillen zu können.
Trotz des trüben Wetters und Temperaturen um die 10°C wurde bei Frank auf dem Balkon der Grill gezündet. Flugs war das Fleisch fertig und wurde mit dem üblichen Zutaten dekoriert: Ketchup, Senf, Jalapeños, Gürkchen, Tomaten…


Weitere 9 leckere Bilder hier oder als Diaschau.

3 thoughts on “Feiertags-Grillerei”

  1. „Früher“ sind Plätzli ausgestochen worden, jetzt gehts mit den Burgern auch schon los. Sieht aber trotzdem lecker aus. mÖchte ich beim nächsten mal auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.