Einen kleinen Betriebswanderausflug mit Kollegen war um Ebrach geplant. Genauer gesagt im Nationalpark Steigerwald. Bei etwas nebligen Wetter und frischen Temperaturen ging es 11½ Kilometer auf eine Rundtour nördlich von Ebrach. Dank T., der sich mit Pilzen, Bäumen und Sträuchern auskannte, wurde die Wanderung auch nicht langweilig, denn er wusste immer was zu erzählen. Z.B. von etlichen alten Baumriesen, die durch bizarre und markante Wuchsformen auffallen und als Methusaleme bezeichnet werden. Nach gut fünf Stunden kamen wir wieder zum Auto zurück und stärkten uns im Gasthof zur Traube in Breitbach, wo es leckere frische Fische gab.


Alle 28 Bilder hier oder als Diaschau.

4 thoughts on “Wanderung Ebrach”

  1. Hallo Wanderer
    Herbst im Naturpark, ( Gott sei Dank noch kein Nationalpark, denn dann wäre möglicherweise das Wandern
    auf diesen Wegen nicht mehr möglich) ist wunderschön. Auch ein Lob an den Fotografen. Ein kleiner Hinweis, auch bei Theinheim befindet sich ein Rundweg. http://www.bayer-theinheim.de/waldgeister.html
    Wünsche euch noch viele schöne Wanderungen in unserem Naturpark Steigerwald.

  2. hey dani,
    super dann haste einen weiteren eintrag für dein wanderbuch –
    denn bald geht unsere nächste tour los und es wird winter.
    da heisst es 6h ohne pause – und hoffentlich am nächsten tag ohne muskelkater lol
    jeff und luna

Schreibe einen Kommentar zu Walter Potter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.