Ein verlängertes Wochenende ging es nach Liège (Lüttich) nach Belgien. Zusammen mit A. und KneeBee, die schon über die Reize der Industriestadt geschrieben hat. Dem brauche ich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

In den drei Tagen standen einige Foto-Objekte auf dem Programm:
1. Tag auf dem Weg zum Hotel eine Kirche in der Nähe eines Soldatenfriedhofs und eine Zeche.





2. Tag eine Glasfabrik, die zum Teil noch in Betrieb ist und das ‚Fort de la Chartreuse‚ mitten in Lüttich. Nachmittag erkundeten wir noch die etwa 1,5 km entfernte Innenstadt.

3. Tag auf der Heimreise die ehemalige Uni in Lüttich und ein noch recht gut erhaltenes Chateu etwas außerhalb der Stadt.



Mehr Bilder zu den einzelnen Orten gibt’s dann in einzelnen Beiträgen in den nächsten Tagen/Wochen.

7 thoughts on “Fotosafari Belgien”

  1. Schreit absolut nach Wiederholung, würd ich sagen!
    Die Panoramabillder sind echt gut geworden, muss das auch mal ausprobieren…

  2. Siehst Du Daniel, selbst ich muss über Deine Bilder von Lüttich schmunzeln, obwohl ich ja schon sehr oft dort war. Es ist doch immer erfrischend, die Gegend aus einem anderen Betrachtungswinkel zu sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.