Das erste Ziel unseres dritten Tages war wieder eine grandiose Nervenheilanstalt und wieder ein weiterer Höhepunkt dieser Tour.

Der Eingang war etwas umständlich zu bewerkstelligen, aber nach etwas warten, klettern und krabbeln kamen wir in das Gebäude. Der Innenhof war schon sehr verwuchert und wuchs an einigen Stellen schön in manche Zimmer. Der ganze Komplex war herrlich verwinkelt und hinter jeder Ecke wartete ein neues Fotoobjekt. Was hier früher passiert ist, kann und will man sich wahrscheinlich nicht vorstellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.