Um nicht immer in halb zerfallenen und stickigen Häusern zu fotografieren, haben wir uns als 2. Ziel diesen ehemaligen Staudamm etwa 50 Kilometer nordwestlich von Genua als kleine Wanderung ausgesucht.
Der erste Damm wurde 1906 von den italienischen Elektrizitätswerken in Auftrag gegeben. Im selben Tal wurde auch noch dieser zweite Staudamm gebaut, der am 13.8.1935 durch außergewöhnlich hohe Niederschläge und diverse Fehlplanungen übergelaufen ist. Seitdem ist er auch nicht mehr ein Benutzung. (https://it.wikipedia.org/wiki/Disastro_di_Molare)

(1. Tag, Ziel 1: Villa Moglia, 2. Tag, Ziel 1: Collegio di Musica, Ziel 2: Chiesa B., 3. Tag, Ziel 1: Manicomio Corvino)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.