Bei schwülen Temperaturen kam echtes Dschungelfeeling auf! Von Astheim startent, wanderten wir entlang des Mains Richtung Kaltenhausen, von dort setzten wir mit der Fähre nach Fahr über und liefen wieder zurück nach Volkach. Da gab es dann für die geschaffte Strecke ein Eis zur Selbstbelohnung. Auf dem Pfad selbst muss man aber schon gut aufpassen, wo man hintritt – vor allem wenn er nach einem Regen feucht ist. Umgestürzte Bäume können auch auf dem Weg liegen. Da sind schon einige Unfälle passiert…

GPX-Datei hier herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.