Leider habe ich’s aufs U&D nur am Samstag und Sonntag geschafft – und das auch immer recht spät. Von den insgesamt 50 Bands konnte ich auch ’nur‘ bei vieren so richtig zuhören. So richtig gerissen hat’s mich eigentlich bei dem kompletten Line-up auch nicht so richtig. Bis auf einige Ausnahmen und die U25-Bühne eher durchschnittliche Bands, die man auch im Radio hören könnte.

Oh, Napoleon:

Monsters Of Liedermaching:

Blue Brothers:

und noch die Killerpilze (ohne Foto)

Alle 13 Bilder hier oder als Diaschau.

2 thoughts on “Umsonst & Draussen in Würzburg”

  1. definitv hÖren- und sehenswert waren „SKIP THE USE“ am freitag. hammersound und coole performance. check das bei youtube oder FB oder myspace 😉

    c u next weekend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.