und zwar genauer gesagt startete ich mit M. und A. um 17:30 Uhr in Richtung Wasserkuppe. Die Autobahn war frei, der Weg zum Skigebiet wurde von 1½ Meter hohen Schneewällen gesäumt und die Temperatur fiel auf etwa -10 °C.
Einiges hatte sich zum letzten Jahr geändert: Am Parkplatz war eine Après-Ski-Bar, vor der Märchenwiese-Hütte stand jetzt eine Wurstbude und der vierte Abfahrtshang war auch beleuchtet. Allerdings war die Spur im Lift schon eine Buckelpiste. Das versprach schon eine anstrengende Auffahrt, die aber durch eine Tiefschneeabfahrt wieder entschädigt wurde.
Hatten uns eine 43 Punkte Chipkarte für 11€ gekauft, die man auch an anderen Tagen benutzen kann. Bis 21 Uhr hatten wir etwa die Hälfte der Punkte schon verfahren. Die Heimfahrt verlief auch problemlos und ich war etwa gegen 23 Uhr daheim. Das nächste Mal wieder unter der Woche.



Alle 10 Bilder hier oder als Diaschau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.