Früh aufgestanden, um wieder einmal das Flohmarkt-Ereignis in Würzburg zu erleben: den Adalbero Flohmarkt rund um die gleichnamige Kirche. Das schöne an dem Event ist, dass keine Händler auf dem Platz zu finden sind und man so vor Neuware verschont bleibt. Das Wetter hätte etwas besser sein können, denn die vorhandene Fläche war nur etwa zu 75% besetzt.
Nichtsdestotrotz hatte ich dort wieder einige bekannt Gesichter getroffen und mich vor allem mit dem sportlichen Ralf lange unterhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.