Nach der offiziellen Begehung der letzten Gebäuden ging es im Anschluss auf eigene Faust wieder in eine tolle Villa am Rande eines Dorfes. Herrliche Deckengemälde waren noch in gutem Zustand und die Farben strahlten noch richtig gut. Die wenige Einrichtung stand noch ziemlich gut da, ein Weinkeller war auch noch vorhanden und eine Abstellkammer mit schönen Wandgemälden.

(Tag 1-1: Villa Fantasia, Tag 1-2:Casa Giungla, Tag 2-1: Monastero Di Carrozze, Tag2-2:Ex Centrale Elettrica, Tag 3-1: Isola Monastero; Tag 3-2: Ex Cementificio S.;Tag 4-1: Terme Vitae Lux)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.